Portrait
MARAZZI

In ihrer über 100-jährigen Geschichte entwickelte sich die MARAZZI zu einer bekannten und leistungsstarken Bauunternehmung für Hoch- und Tiefbauarbeiten im oberen Schanfigg. Mit bis zu 40 Mitarbeitern und unterstützt von der Schwesterfirma ZINDEL in Chur, war sie in der Lage, auch grössere Aufträge allein oder in Arbeitsgemeinschaften auszuführen. Ab 1992 wurden auf eigene Rechnung Eigentumswohnungen erstellt und verkauft. Gleichzeitig wurden auch Mietwohnungen gebaut, die im Eigenbesitz verblieben.

Nach dem Kauf der Aroser Bauunternehmung BRUNOLD anfangs 2010 durch die ZINDEL GRUPPE drängte sich eine Arbeitsaufteilung unter den ehemaligen Konkurrentinnen auf. MARAZZI wurden die Sparten Immobilienpromotion und Gesamtleistungen zugeteilt, der BRUNOLD die Ausführung der Bauaufträge.

Chronik

1903

Die drei norditalienischen Bauarbeiter Marazzi gründen in Arosa eine Bauunternehmung.

1912–1914

Die Chur–Arosa Bahn wird gebaut – das ganze Schanfigg wird verkehrsmässig erschlossen. Die Folge ist eine rege Bautätigkeit in Arosa. Sanatorien, Hotels und Wohnbauten, aber auch Infrastrukturbauten und Skilifte werden errichtet.

1940

Carlo Marazzi jun. tritt nach Abschluss des Ingenieurstudiums in die Firma ein

1963

Die Carlo Marazzi AG wird gegründet, die das Baugeschäft führt, während Immobilien bei der Carlo Marazzi + Co verbleiben.

1978

Die Carlo Marazzi + Co. wird in die Carlo Marazzi AG integriert.

1979

Die Brüder Albert und Walter Zindel übernehmen die Carlo Marazzi AG führen sie weiter. Carlo Marazzi scheidet aus der Firma aus. Albert Zindel wird Präsident des Verwaltungsrates, ihm zur Seite stehen Paul Zinsli aus Arosa und Walter Zindel.

1992

Es erfolgt der Einstieg in die Immobilienpromotion mit dem Bau und Verkauf der Eigentumswohnungen Casa Cresta.

2002

Das ehemalige Höhenkurhaus Florentinum in Arosa wird vom Kloster Ingenbohl erworben und an die Arosa Bergbahnen AG vermietet.

2005

Dr. Michael Zindel erwirbst die Aktien seines Vaters Albert Zindel.

2006

Peter Schadegg, der seit 1998 tätige Geschäftsführer von MARAZZI, wird in den Verwaltungsrat gewählt.

2007

Michael Zindel, Dr. oec. HSG, und Gaudenz Zindel, dipl. Arch. ETH, werden in den Verwaltungsrat gewählt

2009

Thomas Mettler, dipl. Baumeister, wird ebenfalls Teil des Verwaltungsrats. Dr. Michael Zindel und Walter Zindel bringen ihre Aktien in die ZINDEL GRUPPE AG ein. Walter und Gaudenz Zindel scheiden aus dem Verwaltungsrat aus.

2010

Die Bauaktivitäten werden an die von der ZINDEL GRUPPE übernommene BRUNOLD AG abgegeben und von dieser die Sparte Immobilienpromotion und Gesamtleistungen übernommen. Damit endet eine über 100-jährige erfolgreiche Tätigkeit als Bauunternehmung.